Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

ultima:tagebuch:2019-11-23 [2019/12/22 17:40] (aktuell)
heiko angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +23.11.19
 +
 +^ Spieler: ^ Charaktere:​^
 +|Benjamin | Jonathan Williams, Mensch, Schurke |
 +|Max | Heath Bestem, Mensch, Kämpfer |
 +|Heiko | Hengist, Halbelf, Barde |
 +|Sven | Holm, Elf, Magier |
 +
 +Downtime:
 +
 +Hengist macht Flugstunden mit dem Flugbesen.
 +
 +Heath möchte die Echsensprache lernen
 +
 +Jonathan tauscht ein kleines Messer gegen Spinnengift mit den Echsenmenschen,​ es ist eine klebrige Substanz in einem Gefäß. Er stellt daraus 3 Dosen Gift her und will sich eine Giftmischausrüstung basteln.
 +Hengist versucht vergeblich die Echsensprache zu lernen.
 +Heath versucht aus Glasscherben Tauschware für die Echsen zu basteln, diese würden es annehmen.
 +
 +Holm, ein elfischer Magier wollte seine Macht mehren, er heuerte eine Gruppe an , die mit ihm losgezogen ist einen Dungeon zu erkunden. Dort kam es zu einem Kampf, der ungünstig verlief, Holm wich einem Feuerball aus, indem er sich in einen Torbogen duckte, der allerdings ein Portal war. Es gab einen Lichtblitz, dann kugelte er einen Abhang hinunter und befand sich auf einmal in einer Hügellandschaft mit dem Portal wieder. Er sieht die Hütte von Heath und fragt sich wo seine Begleiter geblieben sind. Er schaut sich mit Detect Magic um und entdeckt eine Beschwörungsaura um das Portal. Da seine Leute nicht auftauchen folgt er dem Schild von Heath und erreicht schließlich Dundor. Er sieht die frisch errichtete Räucherhütte,​ das Wasserbecken und die grasenden Kühe. Er wird von den Siedlern willkommen geheißen und von Clint in den Dungeon geführt. Holm verschafft sich einen Überblick.
 +
 +Jonathan arbeitet an seiner Giftmischausrüstung,​ experimentiert mit dem Spinnengift und dem flüssigen Chaos, am nächsten Morgen sind all seine Haare ausgefallen. Er trifft auf Holm und schickt ihn zu Hengist in die Kita. Sie unterhalten sich. Später fliegt Hengist mit dem Besen zum Portal, kreist ein wenig darüber, kann 
 +aber keine neuen Erkenntnisse gewinnen.
 +
 +Heath will Bananenbier brauen und lernt Holm kennen.
 +
 +Jonathan lässt sich seine Haare nachwachsen und forscht weiter, aber ohne voran zu kommen.
 +Wir schauen uns nochmal die Zeichnung, die Jonathan vom Mosaik gemacht hat an, es zeigt Bilder von Eldarin, eine alte, elfenähnliche Rasse und später Elfen im Wald, die gegen Pflanzenzombies kämpfen, die Elfenstädte im Wald zerstören.
 +
 +Holm geht zu AG Weg von hier und trifft dort auf Torrin, der ihm von dem Amulett der Echsen und dem Portal erzählt.
 +
 +Holm Downtime Portal erforschen, er liest die Aufzeichnungen von Torinn, er macht Fortschritte und beginnt selbst Aufzeichnungen anzufertigen.
 +
 +Heath hat erfolgreich Bananenbier gebraut.
 +
 +Wir machen Pläne, was wir als nächstes unternehmen wollen. Wir haben vom einäugigen Turm aus einen Krater gehen, in dem grüner Nebel wabert und beschließen ihn uns genauer anzusehen. Holm will uns begleiten.
 +Ich fliege mit dem Besen voraus, der Rest läuft hinterher. Nach einem halben Tag haben wir gut strecke gemacht, das Tal wird von einer Schlucht gekreuzt, wir lagern eine „Nacht“. Jonathan hat Wache und bemerkt, dass etwas auf uns zu kommt, er weckt alle. Es sind zwei Humanoide, sie kommen näher. Jonathan und Holm verstecken sich, Heath und ich nicht. Bei 60 Fuß Abstand verfallen sie in Laufschritt,​ es sind zwei Pflanzenzombies. Kampf, Sieg! Einer schreit im Sterben, sein Schrei wird beantwortet,​ es kommen noch mehr Pflanzenzombies in die Schlucht von oben herunter. Wir klettern und fliegen auf der anderen Seite der Schlucht nach oben. Gegenüber steigen etwa 40 Pflanzenzombies hinunter. Sie sehen uns und folgen uns. Wir werfen Steine und Holm Firebolts. Ich löse eine Gerölllawine aus (nat. 20). Wir töten viele, sehen aber, dass sich die Verletzten regenerieren. Holm verbrennt sie. Wir kommen zur Schlucht, die ich von oben gesehen habe, in ihr sind Horden von Pflanzenzombies. Wir fliegen nacheinander mit dem Besen über die Schlucht. Wir wollen rasten, finden aber keinen guten Platz. Wir kommen nicht zur Ruhe, nach der Rast sehe ich dass wir nah am Krater sind. Nach einer Stunde Marsch hören wir eine Stimme, die hasserfüllt und herablassend zu uns spricht. Wir wissen nicht wo die Stimme her kommt. Sie klingt männlich. Ich fliege hoch, sehe aber nichts. Wisdom Save. Jonathan und ich versagen, Heath sieht ein Flimmern, schießt darauf, der Bolzen wird abgelenkt, die Stimme verfolgt Heath, er hält sich die Ohren zu. Wir haben es mit einem unsichtbaren Gegner zu tun. Jonathan schießt einen Pfeil (20), Holm einen Firebolt (20), Heath tötet es mit einem gewaltigen Hieb seines magischen Schwertes. Kurze Rast, danach gehen wir weiter zu Krater. Ich flieg voraus, karge Vegetation. Wir erreichen den Krater. Es sieht aus, als hätte sich etwas in den Boden gefressen. Der Krater hat einen Durchmesser von mehreren Kilometern, grüner Nebel füllt ihn von unten her aus. Wir finden einen Weg nach unten, Holm sieht sich mit Detect Magic um, es ist nichts magisch. Wir gehen runter, der Boden ist schwarz wie verbrannt, wir folgen der Brandspur und erreichen den Nebel, er wird dichter, Jonathan hört ein leises Heulen, er geht darauf zu und findet ein Skelett, vermutlich war es mal ein Mensch, es liegt auf dem Bauch und wollte wohl fliehen. Wir gehen weiter und sehen einen Kristall, der aus dem Boden wächst, Detect Magic ergibt Bannmagie, es gibt mehr Kristalle, große und kleine. Heath geht näher und findet die Klinge einer Spitzhacke neben einem beschädigten Kristall. Jonathan sammelt sieben Splitter Kraterkristall,​ plötzlich hören wir ein Summen. Jonathan versteckt sich, der Rest zieht sich zurück, Stealth, Jonathan will die Spitzhackenklinge noch holen und schleicht zurück, er hört wieder das Summen und sieht etwas blau leuchtendes auf sich zukommen, er flieht und kann es abhängen. Er hört kein Summen mehr, hat sich jedoch verirrt. Er geht zum Rand des Nebels. Wir verlassen den Nebel. Ich Identify den Kristall. Es ist kein Gegenstand sondern eher ein magischer Rohstoff der für Schutzmagie verwendet wurde, um vor etwas zu schützen, vor was kann ich nicht sagen. Wir finden Jonathan und gehen denselben Weg zurück zur Schlucht, in das Tal und kommen nach Hause zurück. ​
 +
 +Heath macht einen Stiel für die Spitzhacke, die Kristalle übergeben wir der AG Weg von hier.
 +
 +Gezeichnet
 +
 +Hengist, der Hochfliegende
 +
  
  • ultima/tagebuch/2019-11-23.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/12/22 17:40
  • von heiko